Home, Aktuelles

Projekt LIFE Future Forest abgeschlossen Abschlusstagung des Projekts am 12.06.24

Projekt LIFE Future Forest abgeschlossen
Projekt LIFE Future Forest abgeschlossen
Projekt LIFE Future Forest abgeschlossen
Projekt LIFE Future Forest abgeschlossen

Die Abschlusstagung des LIFE Future Forest Projekts hat am 12.06.24 erfolgreich stattgefunden. Vormittags gab es eine Führung durch die Scheuringer Gemeindewälder sowie anschließend im prämierten Wald vom Gewinner des deutschen Waldpreises Raimund Hofmann in Weil. 

Ludwig Pertl, Gewinner des Sonderpreises "Nachhaltigkeit Wald" im Rahmen des Deutschen Waldpreises 2021 und Initiator des Projekts erläuterte an einem Profil am Bodenlehrpfad im Gemeindewald Scheuring den Waldumbau mit Fokus auf lebendigen Boden. 

Franz Rösl, Vorsitzender der Interessensgemeinschaft (IG) gesunder Boden erläuterte zudem später die Bedeutung des Mikrobioms im Waldboden. 

Am Nachmittag fanden zudem Vorträge der Beteiligten statt. Themen waren die Ergebnisse des Projekts sowie vor allem die neue App-Anwendung (Nutzung der bereits vorhandenen App "Mergin Maps" mit neuen Bewertungs-Schablonen)und deren Benutzung. Diese stellte Dr. Sebastian Hauk vor, welcher sie maßgeblich entwickelt hatte. 

Jana Schmidt-Tesch, Absolventin Forstingenieurwesen an der HSWT und aktuell Masterandin an der Universität Göttingen, stellte zudem die Ergebnisse zu Zuwachs- und Temperaturmessungen in unterschiedlichen Baumarten auf Schotterböden, Auenböden und Lössböden im Future Forest Projektgebiet vor. 

Abgeschlossen wurde der Tag mit einer Podiumsdiskussion mit Franz Rösl (IG gesunder Boden), Prof. Dr. Stefan Wittkopf (HSWT), Dr. Franz Ehrnsperger (Neumarkter Lammsbräu, Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. und Mitglied des Hochschulrats der HSWT) und Erwin Karg (Bürgermeister der Projektpartnergemeinde Fuchstal, die das Future Forest Prämiensystem bereits umgesetzt hat)

Das Projektteam (LRA LL, Stadt LL, HSWT) bedankt sich bei allen Teilnehmern des Projekts und allen, die mitgewirkt haben:

- unsere Partnergemeinden: Fuchstal, Kaufering, Scheuring, Igling, Obermeitingen

- unsere weiteren Partner: Waldbesitzervereinigung (WBV) Landsberg am Lech, Waldpreisgewinner Raimund Hofmann (weil), Franz-Josef Graf (Waal), Hans Meier (Kaufering), Wilhelm Lachmayr (Geltendorf)

- allen Studentinnen und Studenten, welche im Laufe der Projektwochen mitgeholfen haben

ein Dank geht auch an: Stefan Schwarzer (Aufbauende Landwirtschaft), die Interessensgemeinschaft (IG) gesunder Boden

Online-Schulung am 26.06.24: Digitale Einwertung des Waldzustandes nach Future Forest Kriterien per App

Symboldbild: Einwertung der Wälder mit App
Symboldbild: Einwertung der Wälder mit App

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen der Online-Schulung am 26.06.24 teilzunehmen. 

Einladung zur Online-Schulung: Digitale Einwertung des Waldzustandes nach Future Forest Kriterien per App

LIFE Future Forest Abschlusstagung am 12.06.24

LIFE Future Forest Abschlusstagung am 12.06.24
Symbolbild: Die vergangene Tagung im September 2023

Wir laden jeden Interessenten herzlich zu unserer Abschlusstagung ein. 

Diese findet am Mittwoch, den 12. Juni, ab 9:00 Uhr statt. Die Veranstaltungsorte finden Sie in der Agenda (unten als .pdf zu finden).

Die Veranstaltung ist ganztägig geplant, eine Teilnahme an einzelnen Programm-Punkten ist jedoch ebenfalls möglich.

Wir bitten um Anmeldung unter Nikolaus.Storz@LRA-LL.bayern.de und freuen uns, wenn Sie an der finalen Abschlusstagung teilnehmen!

Anmerkungen:

- Eine Anmeldung ist besonders für die Präsentation der Waldbewertung "mit App" am Vormittag relevant — hierfür schicken wir Anfang Juni die weiteren Informationen an die angemeldeten Teilnehmer (die App + die zugehörigen Karten müssen vorher installiert werden).

- Der zweite Teil des Tages soll zusätzlich online übertragen werden. Der Link für die Onlineteilnahme wird ebenfalls Anfang Juni an die angemeldeten Teilnehmer verschickt und auf der Website veröffentlicht.

 

 

Ergebnispräsentation der Projektwoche März 2024 in der Gemeinde Weil

Ergebnispräsentation der Projektwoche März 2024 in der Gemeinde Weil
Stefan Schwarzer bei seinem Vortrag zum Thema "Wald und Wasserkreisläufe"

Im Rahmen der letzten Projektwoche des Projekts bewerteten Studenten der HSWT die Waldflächen im Wasserschutzgebiet der Gemeinde Weil und legten die Daten vor. Die App-Anwendung war mit 58,6% deutlich schneller als die klassische Aufnahme mit Zettel und Stift. Im aktuellen Zustand der Wälder müsste die Gemeinde knapp 4.700€ pro Jahr bezahlen, wären alle Wälder auf der höchsten Stufe (Stufe 4), wären es 24.400€. Anwesend waren ca. 80 Personen. 

Einladung zur Ergebnispräsentation der FutureForest Projektwoche

Einladung zur Ergebnispräsentation der FutureForest Projektwoche

Wir laden Sie herzlich zur Ergebnispräsentation der FutureForest Projektwoche ein. Die Veranstaltung
bietet einen Einblick in die Fortschritte und Errungenschaften unserer engagierten Studierenden des
Forstingenieurwesens der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Weitere Infos in den Anhängen

Handbuch für nachhaltigen Waldumbau veröffentlicht!

Handbuch für nachhaltigen Waldumbau veröffentlicht!

Das Handbuch für einen nachhaltigen Waldumbau ist nun zu finden unter dem Reiter "Handbuch für nachhaltigen Waldumbau" (Menü oben)

Zukunftswaldprämie Fuchstal: Scheckübergabe

Zukunftswaldprämie Fuchstal: Scheckübergabe
Zukunftswaldprämie Fuchstal: Scheckübergabe
Zukunftswaldprämie Fuchstal: Scheckübergabe
Zukunftswaldprämie Fuchstal: Scheckübergabe

Am 05. Dezember wurde im Haus der Begegnung in Asch die Ergebnisse der Zukunftswaldprämie präsentiert. 

Erwin Karg, Bürgermeister der Gemeinde Fuchstal und Projektleiter Nikolaus Storz sprachen einleitende Worte, worauf Prof. Dr. Wittkopf von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sowie Studentin an besagter Hochschule Anna Merbeler zusammen die Ergebnisse des Projekts präsentierten. Insgesamt hatten sich 27 Waldbesitzer angemeldet mit einer Gesamtfläche von über 120 Hektar. Alle Waldflächen wurden von der Studentin Anna Merbeler begangen und nach dem Bewertungsbogen, welchen das LIFE Future Forest Projekt entwickelt hatte in vier Stufen eingeteilt. Bis zu 400€ pro Hektar und Jahr können über die Prämie erreicht werden. Ausgezahlt wird die Prämie von der Gemeinde Fuchstal, wobei die Gelder aus dein Einnahmen der lokalen Windkraftanlagen stammen. Insgesamt werden nun im ersten Jahr der Prämie knapp 10.000€ ausgezahlt, die Prämie soll jährlich ausgezahlt werden. Nach fünf Jahren werden die Flächen neu bewertet, wodurch sich die Waldbesitzer mit ihren Flächen "verbessern" und somit in eine höhrere Bewertungsstufe kommen können. Die vier Bewertungskriterien der Prämie sind: Baumarten, Humusform, Struktur sowie Verbisssituation & Naturverjüngung. 

Der Boden des Jahres 2024 ist der Waldboden!

Der Boden des Jahres 2024 ist der Waldboden!

Dieser wurde vom Kuratorium „Boden des Jahres“ bestimmt, welches sich aus Vertretern der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft, des Bundesverbandes Boden sowie des Ingenieurtechnischen Verbandes für Altlastenmanagement und Flächenrecycling zusammensetzt.

Auf der Festveranstaltung zum Internationalen Tag des Bodens am 5. Dezember 2023 im BMEL in Berlin wird u. a. Cem Özdemir ein Grußwort halten. 

Weitere Informationen

Neues Rigotti-Video

Rigotti hat uns wieder besucht und unsere Projektwoche begleitet: 

Kommende Veranstaltung der Interessensgemeinschaft Gesunder Boden: BODENTAG 2023

Kommende Veranstaltung der Interessensgemeinschaft Gesunder Boden: BODENTAG 2023

Am 15. (Mittwoch) und 16.11.23 (Donnerstag) findet auch dieses Jahr wieder die jährliche Bodentag-Veranstaltung der IG gesunder Boden statt. 

Teil des Programms ist auch unser Förster im Projekt Ludwig Pertl, welcher die bisherigen Ergebnisse unseres LIFE Future Forest Projekts präsentiert.

Auch eine Online-Teilnahme ist möglich!

 

Geocache des Projekts online, LOS GEHTS! 

Geocache des Projekts online, LOS GEHTS! 

Heute geht unsere Geocaching-Route an den Start! 

Zu finden in der Geocaching App bei Kaufering West in der Bahnhofstraße "Architekt des Bodens"

Wir wünschen allen Cachern viel Spaß! 

Schwierigkeit: 4, Terrain: 2.0

Der Multi ist ca. 4,5 km lang und dauert je nach Tüftelei etwa 3-4 Stunden! 

Ihr bringt hier an insg. 9 Stationen ganz nebenbei euer tiefvergrabenes Wissen über den Wald, seine Funktionen und Bewohner wieder in Top-Form - bzw. darüber hinaus und erfahrt ein wenig mehr über die Natur hier vor Ort. 

Aktuelle Öffentlichkeitsarbeit

Aktuelle Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Franz Ehrnsperger bei seiner Präsentation "Enkeltaugliches Wirtschaften bedeutet für einen regionalen Lebensmittelhersteller auch den Wald in den Blick zu nehmen"

Die Fachtagung vom 21.09. - 22.09. verlief erfolgreich und war gefüllt mit Waldbegängen und Vorträgen vor Ort. 

auch die Medien berichteten kürzlich mehrfach: 

- Youtube: Selbstversorger Rigotti: "Wir müssen uns vorbereiten" 

- BR Abendschau: ab Min. 19:09: Link

- BR Online-Artikel: Link

 

Einladung zur Fachtagung LIFE Future Forest am 21.09. + 22.09.23

Einladung zur Fachtagung LIFE Future Forest am 21.09. + 22.09.23
Lechsporthalle Landsberg (Beispielbild)

Der Zustand unserer Wälder hat in den vergangenen Jahren große Aufmerksamkeit erfahren, nicht zuletzt aufgrund des Verlusts von Waldbeständen in vielen Ländern Europas. Die Bedeutung zukunftsfähiger Wälder dringt deshalb zunehmend in das Bewusstsein von Politik und Gesellschaft. Das EU LIFE-Projekt Future Forest hat sich dem Ziel verschrieben, Kriterien für Wälder zu definieren, die einerseits klimaresilient sind und andererseits für Waldbesitzende wirtschaftlichen Erfolg ermöglichen. Die vielversprechenden Ergebnisse der dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit wollen wir Ihnen mit einer Tagung am 21. und 22. September 2023 vorstellen. Die Tagung besteht aus anschaulichen Praxisbeispielen in Wäldern, Präsentationen der Forschungsergebnisse, Fachvorträgen, Diskussionen und künstlerischen Darbietungen. 

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung noch bis 21.09. möglich! (verlängert) unter futureforest@lra-ll.bayern.de

Programm unten zum Download, Anmeldung auch für nur einzelne Programmpunkte möglich. 

 

Future Forest Projekt stellt vor: Definition Zukunftswald

Future Forest Projekt stellt vor: Definition Zukunftswald
Eine Besuchergruppe im Wald von Raimund Hofmann (Weil)

Das Projektteam stellt dar, bei welchen Wäldern es sich um "Zukunftswälder" handelt. 

Satellite Event: Waldbegang am 03.06.23 in Weil

Aktion: Waldbegang im Wald von Raimund Hofmann (am Lichtenberger Weg, 86947 Weil) am 03.06.23 (Samstag) um 10:00!

weitere Infos folgen 

Satellite Event: Waldbegang am 03.06.23 in Weil

Interview in Bayern 1: Förster Ludwig Pertl Hier kann das aktuelle Bayern 1 Interview vom 30.03.2023 gehört werden

24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering

24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering
24.03.23 Pflanzaktion: Lokaler Klimaschutzwald Kaufering

In Kaufering West wurden am Freitag, den 24.03. die ersten 300 Bäume mithilfe von Schülern des Ignaz-Kögler-Gymnasiums gepflanzt. Es waren insg. 7 Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen dabei, alle aus der „Plant-for-the-Planet“ Gruppe. Im Herbst folgen weitere 1.500 Bäume. Herr M. Lang vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hatte als zuständiger Forstmann die fachliche Planung des Klimaschutzwaldes übernommen.

Der Klimaschutzwald soll die lokalen Ökosystemleistungen der Ortschaft verbessern und so für beispielsweise mehr kühle und saubere Luft sorgen. Initiiert wurde die Pflanzaktion über das EU geförderte LIFE Future Forest Projekt, welches im Landkreis Landsberg am Lech an einem laubholzreichen Dauerwaldkonzept arbeitet. Unterstützt wird das Projekt neben dem Landratsamt Landsberg von der Stadt Landsberg sowie der Hochschule Weihenstephan Triesdorf. Beim Graben in der Erde kamen immer wieder auch dicke Regenwürmer zum Vorschein, was zeigt, dass der Boden hier bereits in einem guten Zustand ist. Trotzdem konnte die Robinie hier in den letzten Jahren nicht überzeugen und zeigte ein schwaches Wachstum. Die Hoffnung ist nun, dass die neu gepflanzten Bäume (Vogelkirsche, Hainbuche, später kommen verschiedene Obstbäume dazu) eine bessere Leistung an diesem Standort zeigen. Die Schüler freuen sich bereits, in ca. 20 Jahren wiederzukommen und die gewachsenen Bäume zu betrachten, die sie gepflanzt haben.

Ein Fernsehteam vom Bayerischen Rundfunk war ebenfalls vor Ort und filmte die Aktion. Die Aufnahmen werden im Herbst in der Sendung „Gut zu wissen“ zu sehen sein, in welcher das Projekt LIFE Future Forest eine Schlüsselrolle einnehmen wird. Zu Wort sollen dann auch deutschlandweit bekannte Waldexperten kommen. 
 

Frühjahrsfest in der Stiftung Kunst & Natur

Frühjahrsfest in der Stiftung Kunst & Natur

Nachdem vom 06. Bis zum 10.03.23 die Studierenden der Hochschule Weihenstephan Triesdorf die Projektwoche auf dem Gelände der Stiftung Kunst & Natur verbrachten, fand nun am Samstag den 25.03. dort das Frühjahrsfest statt, zu dem geschätzt über 1.000 Besucher gekommen sind. Projektleiter Nikolaus Storz war vor Ort und erklärte den Besuchern, was es mit den hängenden Wurzelstöcken, sortierten Feinwurzeln und abgeschabten Rindenstücken auf sich hat.

Hier geht es zur Stiftung Kunst & Natur!

Podcast: Förster Ludwig Pertl und Raimund Hofmann (Waldbesitzer des Jahres 2022) sprechen über Humus und den Wald

Raimund Hofmann, Lehrer und Preisträger des Deutschen Waldpreises 2022 Kategorie "Waldbesitzer des Jahres" sowie Ludwig Pertl, Preisträger des Deutschen Waldpreises 2021 Kategorie "Nachhaltigkeit Wald"
Raimund Hofmann, Lehrer und Preisträger des Deutschen Waldpreises 2022 Kategorie "Waldbesitzer des Jahres" sowie Ludwig Pertl, Preisträger des Deutschen Waldpreises 2021 Kategorie "Nachhaltigkeit Wald"

Die Interessensgemeinschaft gesunder Boden e. V veröffentlicht anlässlich zum Tag des Waldes (21. März) und zum Tag des Wassers (22. März) mit den beiden Bundespreisträgern Ludwig Pertl und Raimund Hofmann einen kurzweiligen Podcast.

Der Podcast ist hier zu finden! 

Die IG gesunder Boden mit Sitz in Regensburg bildet ein internationales Netzwerk zum Wissenstransfer unterschiedlicher Fachrichtungen mit dem Ziel, wieder gesunde, lebendige und humusreiche Böden mit hoher Wasseraufnahme und Wasserspeicherfähigkeit aufzubauen. Der Verein versteht sich als Plattform, um altes und neues Wissen zu sammeln und es bodeninteressierten Verbrauchern, Verbänden, Institutionen, Landwirten, Tierärzten, Ärzten und Wissenschaftlern zur Verfügung zu stellen. Die IG gesunder Boden wurde 2018 mit dem Umweltpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet. Weitere Informationen: www.ig-gesunder-boden.de

Erster Erfolg für die Zukunftswaldprämie!

Erster Erfolg für die Zukunftswaldprämie!

Am Abend des 24.01.23 informierte das LIFE Future Forest - Team die anwesenden Interessierten aus Fuchstal über die kommende Zukunftswaldprämie. Am Gleichen Abend trugen sich bereits die ersten Waldbesitzer für das Ausgleichszahlungskonzept ein. 

Der geplante Anmeldeschluss ist der 10.03.23, weitere Infos und der Anmeldebogen sind hier zu finden. 

Infoveranstaltung für Waldbesitzende in Fuchstal am 24.01.23 zur neuen Zukunftswaldprämie! Das Projekt LIFE Future Forest veranstaltet am 24.01.23 um 19:00 im Haus der Begegnung in Asch (Dorfstraße 34.a, 86925 Fuchstal) eine Infoveranstaltung zum Thema: Start der Zukunftswaldprämie in Fuchstal.

Infoveranstaltung für Waldbesitzende in Fuchstal am 24.01.23 zur neuen Zukunftswaldprämie!

Infoveranstaltung für Waldbesitzende in Fuchstal am 24.01.22 des LIFE Future Forest Projekts:

Start der Zukunftswaldprämie für Wälder in Fuchstal.  

 

Das Projekt LIFE Future Forest veranstaltet am 24.01.23 um 19:00 im Haus der Begegnung in Asch (Dorfstraße 34.a, 86925 Fuchstal) eine Infoveranstaltung zum Thema: Start der Zukunftswaldprämie in Fuchstal.

Um was geht es?

Waldbesitzende, welche ihre Wälder in Fuchstal verorten, können im Jahr 2023 erstmals an dem neu vom LIFE Future Forest Projekt entwickelten Ausgleichszahlungskonzept teilnehmen. In diesem soll jährlich eine Zahlung von bis zu 400€ pro ha Zukunftswald an die Waldbesitzenden ausgezahlt werden. Diese werden dafür belohnt, dass ihr Wald einen hohen Grad an Ökosystemleistungen der Gesellschaft zur Verfügung stellt und nicht primär auf die klassische Gewinnung von Stammholz ausgerichtet ist. Besitzer von solchen Wäldern müssen aktuell monetär mit Einbußen rechnen, da weniger marktfähiges Stammholz produziert wird und stattdessen mehr Schwachholz anfällt, welches lediglich als Brennholz verwendet bzw. vermarktet werden kann.

Im Projekt LIFE Future Forest wird zudem ein großes Augenmerk auf den Boden gelegt – und wenn es um diesen geht, dann gilt: Laubholz ist für die Bodenverbesserung besser als Nadelholz, aber auch bei den Laubgehölzen gibt es Unterschiede! Das Laub der Hainbuche wird beispielsweise um ein Vielfaches schneller (u. a. durch Regenwürmer) in Humus umgewandelt als Eichenblätter. Im Konzept der neuen Zukunftswaldprämie wird auf diese Unterschiede Rücksicht genommen.

Bei der Infoveranstaltung am 24.01. können sich Waldbesitzende, die teilnehmen möchten, auf einer Liste eintragen. Anschließend wird ihr Wald dahingehend geprüft, in welche „Stufe“ dieser eingeordnet werden kann. Im Bewertungsbogen des Projekts sind 4 Stufen vorgesehen, die Stufe 4 stellt hierbei die höchste Einordnung dar. Die Faktoren für die Einordnung sind: Baumarten, Humusform, vertikale Struktur bzw. Bewirtschaftungsart sowie der Grad der Naturverjüngung und die Verbisssituation.

Das ausgezahlte Geld wird von der Gemeinde Fuchstal gesponsert. Wann die ersten Zahlungen fließen können, ist noch nicht im Detail geklärt, da es sich um einen ersten Versuch (Pilotprojekt) handelt. Sollte das System erfolgreich starten, so ist es durchaus möglich, dass dieses auf weitere Gemeinden im Landkreis Landsberg am Lech ausgebreitet werden kann.

 

Die Teilnahmebedingungen sind u. a.:

  • Das Waldgebiet muss sich in Fuchstal befinden
  • Der Waldbesitzende muss Mitglied der Waldbesitzervereinigung (WBV) sein
  • Es muss sich um mind. 1 ha Wald handeln (Bagatellgrenze)

 

Eine Voranmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Bund Deutscher Forstleute (BDF) veröffentlicht Pressemitteilung

Bund Deutscher Forstleute (BDF) veröffentlicht Pressemitteilung
Bund Deutscher Forstleute (BDF) veröffentlicht Pressemitteilung

Der Bund Deutscher Forstleute ist eine Interessensgruppe, welche Deutschlandweit alle Forstleute, Tarifbeschäftigten und Freiberufler aller Waldbesitzerarten umfasst. 

Vom BDF wurde kürzlich eine Pressemitteilung veröffentlicht, in welcher auch LIFE Future Forest präsentiert wird. Somit gerät das Projekt Deutschlandweit in der Forstbranche in den Fokus!

 

Angefügt: Eine Grafik zu Humusformen vom BDF. 

 

Offener Wissenschaftsbrief zur Notwendigkeit einer klimafreundlichen Waldbewirtschaftung

Offener Wissenschaftsbrief zur Notwendigkeit einer klimafreundlichen Waldbewirtschaftung

Gemeinsames Positionspapier ging an die EU:

Prof. Roland Irsinger übergab am 28.10.22 ein gemeinsames Positionspapier der EU, welches sich mit der Zukunft unserer Wälder in Europa und der Welt auseinandersetzt.

629 Personen haben sich überzeugen lassen, zu unterschreiben, davon mehr als 550 aus dem Wissenschaftsbereich, darunter 179 Professoren. Der Open Letter thematisiert den Umgang mit dem Wald in der EU, aus fast allen Staaten der EU mit Ausnahme von Kroatien, Zypern und Malta konnten Unterzeichnerinnen gewonnen werden. Überraschenderweise haben auch Wissenschaftlerinnen aus Schweden, Norwegen, Groß-Britannien, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Neuseeland, Australien, Südafrika, Chile, Mexiko, USA und Kanada unterzeichnet, der Open Scientist Letter wurde quasi zu einem Selbstläufer.

Auch Ludwig Pertl (Förster im Projekt Future Forest) hatte unterschrieben. 

Abschlusspräsentation der September-Projektwoche - 6. Runder Tisch

Abschlusspräsentation der September-Projektwoche - 6. Runder Tisch

Am Donnerstag Abend (22.09.22) fand die Abschlusspräsentation der Projektwoche im Haus der Begegnung in Asch statt. Die Studentinnen und Studenten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf präsentierten ihre Ergebnisse, welche sie mit hohem Arbeitsaufwand in den letzten Tagen gesammelt hatten: Bestehend aus Daten zu Feinwurzelmengen und Regenwurmpopulationen unter verschiedenen Baumarten. Zusätzlich wurde thematisiert, wie in Fuchstal das geplante Ausgleichszahlungskonzept anlaufen könnte.

Mehr unter Projektwochen

Raimund Hofmann gewinnt den Deutschen Waldpreis!

Raimund Hofmann gewinnt den Deutschen Waldpreis!

Raimund Hofmann (Privatwaldbesitzer aus Weil, Mitglied bei LIFE Future Forest) hat den Deutschen Waldpreis 2022 in der Kategorie Waldbesitzer des Jahres gewonnen! 

Wir gratulieren und sind stolz, dass auch in diesem Jahr (2021 gewann unser Förster im Projekt Ludwig Pertl aus Kaufering den Deutschen Waldpreis in der Kategorie Nachhaltigkeit Wald) einer unserer Mitstreiter diesen Preis gewinnen konnte!

Hier klicken für weitere Infos

Ausstellung nicht komplett: 19.07.22

Die VR-Brille ist am Donnerstag den 18.07. erst im Laufe des Nachmittags wieder in Betrieb aufgrund der Kollidierung mit einer anderern Veranstaltung (Platz). 

 

Ausstellungseröffnung am 04.07.22 Vortrag von Sepp Braun: "Die Bedeutung des Bodens für Mensch und Natur"

Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22
Ausstellungseröffnung am 04.07.22

Am Montag den 04.07.22 fand im Foyer des Landratsamts Landsberg am Lech die Ausstellungseröffnung des LIFE Future Forest Projekts statt: „Alleskönner Wald – LEBENSRAUM, KLIMASCHÜTZER und vieles mehr…“

Sepp Braun hielt einen spannenden Vortrag über "Die Bedeutung des Bodens für Mensch und Natur". Die Anwesenden konnten die Exponate als erste besichtigen und über den Vortrag in Gruppen diskutieren.

Eine einleitende musikalische Einlage lieferte der Kinderchor der Grundschule Fuchstal, angeleitet durch die Lehrerin Carolin Remy, welche auf dem Keyboard begleitete. In den Liedern wurde unter anderem auch der Regenwurm besungen, welcher im Erdreich in Bezug auf die Bodenverbesserung eine entscheidende Rolle einnimmt.

Ausstellung im Foyer des Landratsamts Landsberg am Lech vom 04.07. bis zum 22.07.22 Alleskönner Wald – LEBENSRAUM, KLIMASCHÜTZER und vieles mehr…

Ausstellung im Foyer des Landratsamts Landsberg am Lech vom 04.07. bis zum 22.07.22

Das Projekt LIFE Future Forest veranstaltet vom 04.07. bis einschließlich zum 22.07.22 im Foyer des Landratsamts Landsberg eine Ausstellung zum Thema Wald & Boden.

Weitere Infos unter: Veranstaltungen


Raimund Hofmann zum Waldbesitzer des Jahres (Deutscher Forstpreis) nominiert!

Raimund Hofmann zum Waldbesitzer des Jahres (Deutscher Forstpreis) nominiert!

Raimund Hofmann (Privatwaldbesitzer aus Weil) nimmt beim LIFE Future Forest Projekt mit seinem Wald teil. Nun wurde er für den Deutschen Waldpreis in der Kategorie Waldbesitzer des Jahres nominiert. 

Bis zum 3. Juli kann einmal in jeder Kategorie abstimmet werden.

Die Gewinner werden am 18. Juli auf der INTERFORST in München gekürt.

LINK ZUR ABSTIMMUNG


Runder Tisch am 10.05.22

Runder Tisch am 10.05.22

Der 5. Runde Tisch fand am 10.05.22 mit den Bürgermeister/-innen des Projekts statt. Es entstand eine rege Diskussion in Bezug auf das geplante Zertifikatsystem. 


Gewinner des Waldpreises 2021 in der Kategorie "Nachhaltigkeit Wald": Ludwig Pertl (Förster im Projekt LIFE Future Forest)

Ludwig Pertl: Unser Förster im Projekt wurde dieses Jahr mit dem deutschen Waldpreis in der Kategorie "Nachhaltigkeit Wald" ausgezeichnet. Hier weiterlesen

 

 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps laden