Umweltbildung Klimaschutz und Bildung Hand in Hand

Projekte der Montessorischule Kaufering mit Umweltbezug (Stand Dezember 2019) Friedenserziehung bedeutet ökologisches Handeln und achtsamer Umgang mit Ressourcen und der Mitwelt

Zur Homepage

Infrastruktur der Schule:

  1. Schulhaus überwiegend aus Holz gebaut (nachwachsend und CO2-Speicher)
  2. Erzeugung von Strom mit eigener PV-Anlage (ca. 14,5 kWp).
  3. Wechsel auf Recyclingpapier im Juni 2019: jährliches Einsparen von ca. 2,7 t Holz, 39600 l Wasser, 2,7 MWh Energie (bezogen auf unseren Kopierbedarf (Stand: 2018), berechnet anhand von Daten des BMU)
  4. Betreiben eines Elektromobils für dienstliche Fahrten und als Carsharing-Projekt für Vereinsmitglieder: bei ca. 6000 km Jahresfahrleistung werden so 300 Liter fossiler Energieträger eingespart, dadurch Einsparen von ca. 700 kg lokalen CO2-Emissionen, diverser sonstiger Abgase, Feinstaub und Lärmemissionen (Annahme: Verbrauch eines vergleichbaren KFZ mit Verbrennungsmotor: 5 l / 100 km)
  5. Mitarbeiter dürfen ihre Elektrofahrzeuge an der schuleigenen Ladeinfrastruktur laden
  6. Schulküche mit Verwendung vegetarischer und überwiegend regionaler Produkte
  7. Sammelstelle für das Telekom Handysammelcenter seit Juli 2019; Stand Dezember 2019: 190 Geräte, 4,75 g Au, 28,5 g Ag, 1710 g Cu, 380 € Spende LBV
  8. Teilnahme der Schule am Tauschring LETS-Landsberg
  9. Mülltrennung

Pädagogisches Engagement:

  1. Schulischer Klimagipfel interessierter Schüler und Lehrkräfte (regelmäßige Treffen) mit dem Ziel, den ökologischen Fußabdruck der Schule zu verringern und die Schulfamilie über nachhaltiges Verhalten aufzuklären, seit 2019 Entsendung einer Delegierten der Schule zur Jugend-Klimakonferenz 2019 des Lebensministeriums Bayern
  2. Jährliche Teilnahme an der Kauferinger „Aktion saubere Landschaft“ mit vielen Schülern
  3. Erdkinderplan (7./8. Jahrgangsstufe) mit GemüseAckerdemie mit folgenden Zielen für die Jugendlichen: Kennenlernen des Gemüseanbaus, Nachhaltigkeit, Wertschätzung für Lebensmittel und gesunder Ernährung seit 2018
  4. Schülerladen für den schulischen Bedarf mit Artikeln aus Recyclingpapier
  5. Eigener Bienenstock
  6. Regelmäßige Klassen- und Stufenprojekte zu Tier- und Umweltschutz: z. B. Teilnahme bei „Male ein Bild für die Tiere“ (Schüler für Tiere e. V.) 2019
  7. Bepflanzen und Kultivieren von Hochbeeten an der Schule durch die Grundstufe (1.-3. Jahrgangsstufe) seit 2017
  8. Baumpflanzaktion „plant a tree - plant for the planet“ mit der Bürgermeisterin Kaufering 2018 (ca.70 Bäume), Baumpflanzaktion in Igling 2019 (ca. 85 Bäume und Sträucher)
  9. Bepflanzen der öffentlichen Hochbeete am Kauferinger Fuggerplatz 2019

Keine Flugreisen bei Klassenfahrten


Künftige Planungen:

  1. „Klimateller“ für Kantine
  2. Speicherbatterie für PV-Anlage um in der Ferienzeit und an Wochenenden nahezu unabhängig vom Stromnetz zu werden
  3. Pflanzen einer Hecke mit der Gemeinde Igling und in Absprache mit dem Förster auf dem Schulgelände

Kontakt:

Dr. Daniel Gehr

daniel.gehr@montessori-kaufering.de


Vgl. Wikipedia (Stand: 18.12.2019): „Heute wird Friedenserziehung als ein Komplex verschiedener Arbeitsfelder verstanden, die Antimilitarismus, Kultur des Friedens, Menschenrechtsbildung, Interkulturelles Lernen, Antirassismus, Globales Lernen ebenso umfasst wie Erziehung zur Nachhaltigkeit, Gendergerechtigkeit und Umwelterziehung.“

Mittelschule Landsberg am Lech Leitbild: Wissen und Wert

Mittelschule Landsberg am Lech

Ob Baumpflanzung, Workshop zum Thema Energie, Biotoppflege zur Unterstützung des BUND-Naturschutz, Plastikfasten oder den eigenen Teich und die Gemüse-Hochbeete im Schulhof auf Hochtouren bringen, die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule in Landsberg am Lech engagieren sich in vielfältiger Weise und mit regelmäßigen Projekten für Ihre Umwelt. Auf der Webseite der Schule ist Ihr Engagement und viele Maßnahmen beschrieben die zum Nachahmen einladen !

Webseite

 

Mittelschule Kaufering Besondere Umweltprojekte der Kauferinger Praxisklasse

Umweltprojekte an der Mittelschule Kaufering:
1. Bänke und Mülltonnen für den Pausenhof
Zusammen mit einem Landschaftsgärtner aus Erkheim wurden drei Langbänke aus Holz geschaffen. Lange Holzstämme wurden in Löchern im Boden versenkt, mit Querhölzern verbunden und darauf eine Sitzfläche aus Brettchen gezimmert. 

Nachdem die Mülleimer oft außerhalb der Unterrichtszeit beschädigt wurden, baute die Praxisklasse massive Mülltonnenhäuschen mit einer selbst geschweißten Klappe aus Metall, wo der Müll eingeworfen werden kann. Im nächsten Jahr wird ein zweites Häuschen für Recyclingmaterialien aufgestellt, um den Müll zu trennen.

2. Verwendung von Recyclingmaterialien
Die Praxisklasse baut vorzugsweise mit Recycligmaterial. So wird demonstriert, dass man Wegwerfmaterialien gut für Neues nutzen kann und alte Dinge durchaus wieder benutzt werden können, wenn man sie renoviert. Gebaut wurden:

  • ein Bücherbord für das Lehrerzimmer,
  • die Wappen für den schuleigenen Maibaum,
  • ein Gruppentisch für das Klassenzimmer,
  • Vorlagenhalter für den Computerraum aus Blechen gefertigt, die bei der Firma Stelzner in Ummendorf als Abfälle bei der Produktion anfallen.

Ebenso wurden Renovierungsarbeiten an der Schule wie das Abschleifen eines Klettergerüstes für die Grundschule, das Verputzen eines Wasserschadens an der Wand, der Bau einer Ausstellungswand und einer Litfasssäule von den Schülern der Praxisklasse selbst vorgenommen.

3. Bienen und Insektenhotel
In einem abgelegenen Teil des Schulareals stehen Kästen mit zwei Bienenvölkern. Führungen für die Klassen oder andere interessierte Gruppen finden aus erster Hand statt. Beete mit Nahrungsquellen für die Bienen werden im Frühjahr in Zusammenarbeit von Gemeinde und Schülern der Praxisklasse angelegt. Im Sommer wird der Honig geschleudert und verschenkt bzw. verkauft. In der Chrisbaumplantage von Simon Stempfel aus Bronnen wurde von der Praxisklasse ein Insenktenhotel aufgebaut das die Klasse an ihrem wöchentlichen Praxistag gezimmert hat: Nistmöglichkeiten für Insekten jeder Art sind darin zu finden in Holzlöchern, Schilf, Sand und Tonziegeln. Tatkräftig unterstützt hat dabei die Bio-AG der Schule, die einen Teil der Materialien im Umfeld der Schule gesammelt hat.

4. Pflanzaktion im Kauferinger Forst
Unter Anleitung des Forstamts der Gemeinde wurden im Jahr 2015 ca. 100 Baumsetzlinge im Kauferinger Forst gepflanzt.

Fotos: MS Kaufering - Projekte der Praxisklasse

Mittelschule Kaufering
Mittelschule Kaufering
Mittelschule Kaufering
Mittelschule Kaufering

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben